lexus rx 400h Sonderausstattung
Jetcar 3-Liter Auto - Gefertigt in Deutschland
Honda Jazz Hybrid
Lexus NX 300
Smart Electric Drive
Tesla Model S
Rinspeed sQuba
Toyota Prius 3

Bäume in Berlin

Veröffentlich am

Vor einiger Zeit hatte ich über die nicht nachvollziehbaren Zahlen an Straßenbäumen gesprochen für die in Berlin Spenden gesammelt werden.
Hier zum Artikel: http://www.beeindruckende-technologie.de/stadtbaeume-fuer-berlin/

Ist Deutschland, das Land der Dichter und Denker, schon so verblödet, dass keiner diese Zahlendiskrepanz bemerkt? Also hab ich google verwendet und ich bin tatsächlicher „The One“ aus 82 Millionen Deutschen dem das aufgefallen ist. Keine hat sich Kritisch zu diesem Thema geäußert.

Auf tagesspiegel.de verweist man zwar auf die Webseite aber nachgerechnet hat man nicht. In der Schule eine glatte 6 weil keine Eigenleistung, sondern man hat einfach nur etwas von einer anderen Webseite übernommen. Sehr arm wenn man bedenkt das dahinter die 4. Macht steht.
http://www.tagesspiegel.de/berlin/10-000-neue-baeume-fuer-berlin-500-euro-vom-spender-500-euro-vom-senat-dann-wird-das-gruen-gepflanzt/8510650.html

Doch noch was viel mir auf, nämlich wie grandios schlechte, uninspirierte, uninnovative und langweilig die ganze Baumpflanzungsaktion im Grunde ist. Ja, Bäume sind wichtig. Wir kritisieren ständig die Abholzung des Amazonas und wenn man Leute drauf anspricht das der Baum ja auch Erde braucht und mit zunehmendem Alter die Wurzeln das Pflaster ruiniere, verstehen die das auch.
Doch die selbsternannte Welthauptstadt Berlin ist eben nicht nur hoch verschuldet sondern unkreativ.

Hier Bilder von ganz normalen Straßenbäumen. Wenn Sie jetzt weiterlesen werden sei verstehen warum dies die Trabbivariante des Straßenbauems darstellt.
Straßenbaum mit zu wenig Platz und Schäden am Pflaster

Philadelphia Water Department – Hier ist sogar die Webseite schöner als die der Berliner:
http://www.phillywatersheds.org/what_were_doing/documents_and_data/cso_long_term_control_plan

Pinterest Streetscape – Schöne Straßenlösungen, nur nicht in Berlin:
https://www.pinterest.com/elisamaarit/streetscape/

Sustainable Cities Collective – Eine Straße einfach mal ganz anders bauen:
http://www.sustainablecitiescollective.com/kaidbenfield/1079821/greening-our-streets

Pinterest – raingarden – Hier hat die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung von Berlin bestimmt noch nicht hereingeguckt, warum auch sollte es in Berlin schön aussehen? Wenn ich derartige Designlösungen sehe, merke ich erst in was für einer Drecksumgebung ich „Lebe“.
https://www.pinterest.com/alkan1008/raingarden/

Deeprot – Hier haben die Bäume viel Platz:
http://www.deeproot.com/blog/blog-entries/the-rise-of-the-curb-cut-part-two

Madrono – San Francisco kann es besser als Berlin und es sieht auch schöner aus:
http://www.madrono.org/san-francisco-landscape/water/stormwater/stormwater-infiltration-sidewalk-planters.html#.VaKXGbmLcfh

SPUR – Auch so lässt sich ein Baum gestalten. Mit Rundung und Sitzplatz:
http://www.spur.org/blog/2013-08-08/8-shades-green-infrastructure

Washington – hier wird den Bäumen der Platz gegeben den Sie brauchen:
http://greatergreaterwashington.org/post/6971/navy-yard-sidewalks-get-sustainable-stormwater-systems/

Oziio – eine Architektur die zum verweilen auf der Straße einlädt, statt zu hoffen bald in den eigenen 4 Wänden zu sein:
http://www.oziio.com/2012/40th-street-parklet/

UPRCT – Zu viel Bodenversiegelung sorgt für Überschwemmungen; Kosten für Feuerwehr und Versicherung:
http://www.uprct.nsw.gov.au/HTML/Info%20Sheets/Catchment/C5%20-%20Hydrology%20Overview.htm

Fällt ihnen was auf? Ganz viele innovative Konstruktionen und jetzt kommen die Berliner und sollen 500€ zahlen um einen schnöden primitiven Straßenbaum zu spenden und das bei einer „Spendenseite“ die Intransparent ist. Warum ist ein einfacher Baum überhaupt so teuer?!

Auch „die Grünen“ engagieren sich nicht. Da Pflanzt keiner Bäume, statt dessen soll es „Vegie Days“ geben.

Der Straßenbaum ist und kann mehr und er braucht mehr.

Hier ein nettes Foto aus Berlin Kreuzberg Katzbachstraße 12. Kann auch gerne mit Streetview betrachtet werden. Diese Pflanzungen sind bestimmt von Anwohner durchgeführt worden und somit illegal, wenn dies nicht vorher durch eine Berliner Behörde genehmigt wurde.
strassenbaum-bepflanzt-kazbachstrasse-30

Ein Straßenbaum braucht Platz, sonst zerstört er das Erdreich und dann müssen dort Straßenbauarbeiten den Schaden richten. Der Baum wird gefällt und Sie ahnen es, ein neuer gepflanzt. Das ist nicht etwa Krank, sondern Realpolitik die wir alle 4 oder 5 Jahre wählen sollen.

Auf pinterest gibt sehr viele Bilder und Illustrationen von besseren Lebensbedingungen für Straßenbäume. Wenn man dann noch alle anderen Faktoren berücksichtigt, wie Park & Ride, Smartphone car sharing, kostenloser ÖPNV, Fahrradwege, Fahrradmitnahmemöglichkeiten und so vieles andere mehr, hat man einen vernünftigen Lebensraum, wird weniger Karnak und muss nicht sagen „ich muss hier weg“ und mit dem CO2 Flieger nahe an der Stratosphäre die Umwelt zerstören, nur um sich zu erholen weil die Stadtplanung Dreckiger ist als jeder Diesel ohne Filtersysteme.

So viel zum Thema Straßenbaum. Nein ich Spende nicht dafür.